Warning: Declaration of W3TC\DbCache_Wpdb::prepare($query, $args) should be compatible with wpdb::prepare($query, ...$args) in /home/.sites/142/site1303141/web/wp-content/plugins/w3-total-cache/DbCache_Wpdb.php on line 8 Lake Trophy 2011 Rückblick - 2012 will start soon | Active Anglers

Lake Trophy 2011 Rückblick – 2012 will start soon

Schnell vergeht die Zeit und 1 Jahr ist schon beinahe wieder vorüber und die Lake Trophy 2012 steht vor der Tür. Als kleiner Vorgeschmack für die heurige Trophy darf ich euch einen Rückblick auf das letzte Jahr geben. Martin und ich nahmen bereits an der Lake Trophy 2011 am Lipno – der Beginn der Lake Trophy – als eines von 24 Teams teil. Heuer werden es schon 30ig Teams sein. Wir haben uns letztes Jahr als „Jigging Freaks“ angemeldet, da es unser Team Predator Hunters noch nicht gab. Vor dieser Teilnahme konnten wir bereits Erfahrungen bei der SRM-Competiton (Shimano Rapala Masters) in Holland sammeln, wobei wir bei der Lake Trophy genauso wie bei der SRM einfach wegen dem Spaßfaktor mitmachten. Wir sahen und sehen die Competitons als Möglichkeit unter Gleichgesinnten sein Hobby auszuüben und bei ein paar Bierchen zu fachsimpeln.

Freitag Früh war die Vergabe der Startnummern und Bruno (Chef vom Appartement Vanessa) erläuterte die Regeln und gab allen – als alter Lipno Profi – ein paar nützliche Tipps, da einige vorher noch nie in diesem großen Gewässer geangelt hatten. Hier merkt man, dass der Spaß und nicht der Wettkampf im Vordergrund steht.

Nach dem die Startnummern vergeben waren ging es ab zum Wasser und alle Teams machten sich startklar.

Um 9.00 Uhr versammelten sich die Veranstalter der Lake Trophy und gaben den Startschuß für die Lake Trophy 2011. Die tschechische Fischereiaufsicht vom Lipno Stausee war auch dabei und überwachte mit dem Veranstalter die Teilnehmer, dass auch jeder die Regeln z.B. keine Naturköder, Schleppen nur mit Ruder,… einhielten.

 Wir suchten die ersten Spots ab und versuchten zuerst einmal alle 3 Fischarten zu fangen, denn der Wettkampf wurde nach dem Prinzip Best of 3 veranstaltet. Ein Team besteht aus einem Boot und 2 Anglern.  Je Team zählt der größte Barsch, Hecht und Zander an den 2 Tagen. Heuer wurden die Regeln geändert und es werden die Längen der Fische von beiden Tagen zusammen gezählt. Wir konnten relativ rasch unsere 3 Arten fangen, wobei die Größe leider zu wünschen übrig ließ. Am ersten Tag lagen wir noch im Mittelfeld aber das sollte sich am 2. Tag ändern. Hier ein paar Pics von unseren Fängen.

Da wir bei unseren Barschen nicht recht weit über die 30iger Marke hinaus kamen, probierten wir die Messlatte für Zander und Hecht nach oben zu schrauben. Dies stellte sich als sehr zäh heraus, weil die Zander alle zwischen 30ig und 40ig Zentimeter lagen. Nach einer Köderumstellung rappelte es doch noch und ein 50iger Zander und ein 70iger Hecht landeten im Boot. Damit sollten wir uns deutlich aus dem Mittelfeld nach oben schrauben, da die Kollegen auch nicht gerade berauschend fingen.

Wir konnten danach noch einige Fische landen aber uns nicht mehr bei den Größen verbessern.

 Zum Schluß konnten wir den 3. Platz belegen und waren sehr zufrieden damit.

Anschließend an die Siegerehrung gab es noch eine Tombola und die Trophy wurde in gemütlicher Runde bei Bier und Essen beendet.

Wir fühlten uns sehr wohl bei der Trophy, welch sehr professional veranstaltet wurde und hoffen für heuer uns zu verbessern, wobei es aufgrund der vielen und erfahrenen Teilnehmer sehr schwer werden wird. Hauptsache Spaß haben wir! Also haltet uns die Daumen ein Bericht von 2012 wird folgen.

tight lines

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*