Warning: Declaration of W3TC\DbCache_Wpdb::prepare($query, $args) should be compatible with wpdb::prepare($query, ...$args) in /home/.sites/142/site1303141/web/wp-content/plugins/w3-total-cache/DbCache_Wpdb.php on line 8 Wallsee - Zander, Hecht, Barsch an einem Tag | Active Anglers

Wallsee – Zander, Hecht, Barsch an einem Tag

Nachdem ich über 2 Monate nicht zum Angeln gekommen bin, freute ich mich ganz besonders auf meine Tour mit Daniel. Wir wollten eigentlich auf den Lipno Stausee fahren um die Zander zu ärgern, aber Windvorhersagen von bft 4 bis 5 ließen uns von dem Plan abweichen und wir machten uns zur Donau nach Wallsee auf. Bei der Slippe angekommen empfing uns eine wunderschöne Morgensonne und es versprach ein schöner Angeltag zu werden.

SONY DSC

Gut gelaunt beschlossen wir uns im Hauptstrom „vertikutierend“ die Kante hinabtreiben zu lassen. (Erklärung: vertikutieren = Vertikalangeln :-))

SONY DSC

Aufgrund des erhöhten Wasserstandes hatten wir jedoch mit einer sehr starken Strömung zu kämpfen und so beschlossen wir die Strömungskante zum Altarm mit den Vertikalruten ab zu suchen. Hier bekam ich noch einen schönen Hechtbiss auf einen Freddy Shad. Leider blieb der Fisch nicht hängen, nur seine scharfen Zähne verewigten sich im Köder.

Der Vormittag verlief dann sehr ruhig und außer 2 Fehlbissen tat sich nichts mehr. Nach einer Stärkung beschlossen wir die Taktik zu ändern und es sollte sich sofort lohnen. Kaum am ersten Hot Spot angekommen konnte Daniel bei seinem ersten Wurf gleich einen Hecht fangen.

SONY DSC

Nachdem noch 2 weitere Hechte bei ihm einstiegen, konnte ich auch den ersten Hecht auf einen Berkley Hollow Belly verhaften.

SONY DSC

 

SONY DSC

Die Hechte waren sehr agil und kämpften mit einer großen Kraft. Es machte extrem Spaß und so hatten wir nach ca. 30 Minuten 5 Hechte gefangen. Yes we love 2 fish!

SONY DSC

Nach dieser tollen Beißphase mussten wir uns erstmals ausruhen.

SONY DSC

Es dauerte jedoch nicht lange und Daniel konnten den nächsten Hecht vorweisen. Einfach genial.

SONY DSC

Danach dauerte es eine Weile aber die Hechte hatten noch Hunger und so stürzte sich dieser Pike auf meinen Swimfish. Die Zander und Barsche waren dagegen nicht sehr in Beißlaune. SONY DSC Umso mehr freuten wir uns als Daniel diesen schönen Wolgazander überlisten konnte. SONY DSC Danach folgte noch dieser kleiner Bursche und wir hatten alle 3 Raubfischarten zusammen. Genial.

SONY DSC

 Die letzte Stunde wollten wir noch nutzen um vielleicht doch noch einen 2. Zander fangen zu können. Als ich auswarf erreichte der Köder nach dem eintauchen nicht den Boden, denn dieser schöner 86er Hecht nahm den Köder mit voller Vehemenz und ein super Drill begann. Da der Hecht sehr „spitz“ hing hatte ich schon Angst den Hecht zu verlieren, aber alles ging gut und Daniel half mir beim Keschern.

SONY DSC

Bei der Handlandung aus dem Kescher sollte ich noch mit den Zähnen des Esox Bekanntschaft machen. Aber ich merkte es erst als Daniel mich darauf aufmerksam machte. Bei so einem Fisch stören die paar Kratzer nicht weiter.

SONY DSC Wir wünschen euch viel Spaß am Wasser und einen schönen und fischreichen Raubfischherbst. Tight Lines

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*